Sie wünschen eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an: 0221-1690-3366 oder per E-Mail

Regular pixabay world 1264062  480

Networking – Kontakte knüpfen, die Sie weiterbringen

16.11
Isabel Schürmann

Tragfähige, vertrauensvolle und gute Kontakte sind nicht nur im Privaten wichtig, sondern mittlerweile auch im Business das A und O für den eigenen Erfolg. Nicht umsonst heißt es: Das Know-who (Wen kennen Sie?) gewinnt gegenüber dem Know-how (Welches (Fach-)Wissen haben Sie?) zunehmend an Bedeutung, denn Verbindungen zu den richtigen Kontakten können Türen öffnen, die sonst vielleicht verschlossen bleiben würden.

Business Speed-Dating, offenes FinTech Frühstück, Networking-Stammtisch, Branchentreffs, Regionaltreffen von Verbänden, ... Das nahezu tägliche Angebot an unterschiedlichsten Networking-Events (privater und geschäftlicher Art) ist immens und birgt die Gefahr, sich zu verzetteln.

Richtiges Netzwerken, das Sie langfristig persönlich weiterbringt, erfordert vor allem die Verinnerlichung nachfolgender Regeln:

  • Definieren Sie für sich klar und eindeutig Ihre Erwartungen und Ziele.
  • Machen Sie sich dabei bewusst, dass ein Netzwerk nur dann karriereförderlich ist, wenn die Kontakte darin nicht mehrheitlich aus der gleichen Branche, Hierarchiestufe, Interessensgruppe oder gleichen Alters und Geschlechts sind.
  • Achten Sie auf Qualität statt Quantität, denn ein Netzwerk ist nur so wertvoll wie seine Mitglieder.
  • Zeigen Sie sich großzügig, zum Beispiel durch Kontaktempfehlungen, den Austausch von Informationen, ohne versteckte Motive oder die Erwartung, dass Ihnen umgehend eine Gegenleistung entgegengebracht wird, denn es gilt: Erst geben, dann nehmen.
  • Bereiten Sie sich stets auf (Networking-)Events vor. Das bedeutet: Besorgen Sie sich – sofern vorhanden – die Gästeliste, sammeln Sie Small Talk-Themen, formulieren Sie im Vorfeld Ihren persönlichen Elevator Pitch und überprüfen Ihr optisches Erscheinungsbild.
  • Pflegen Sie Ihr Netzwerk. Investieren Sie Zeit und vertiefen Ihre Verbindungen durch regelmäßigen Austausch – persönlich und virtuell.

Einige Netzwerkprofis empfehlen in diesem Zusammenhang auch das Anlegen einer Kontaktliste mit allen relevanten Informationen, die regelmäßig zu aktualisieren ist. Relevante Informationen können dabei beispielsweise sein: Wo und wann kennengelernt, Interessen, Gesprächsinhalte, mögliche nächste Schritte, etc. (Beachten Sie dabei aber bitte die ab Mai 2018 geltenden Neuerungen in den EU-Datenschutzrichtlinien.)

Fehler, die Sie im Rahmen der Netzwerkarbeit unbedingt vermeiden sollten sind dagegen:

  • Kontakte ungezielt auf „Vorrat“ sammeln.
  • Networking-Aktivitäten erst dann starten, wenn Unterstützung und Hilfe benötigt wird.
  • Nur reagieren, wenn andere Kontakt aufnehmen.
  • Nachlässiges Kontaktmanagement ohne Notizen, so dass mit zunehmenden Beziehungsgeflecht der Überblick verloren geht.
  • Vertrauliche Informationen weiterverbreiten.
  • Aus Begegnungen eine „Verkaufsveranstaltung“ machen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg beim Netzwerken!

Tipp!
Newsletter abonnieren und informiert bleiben

(jederzeit abbestellbar)
  • Erhalten Sie exklusive Beiträge unserer Top Speaker und Coaches.
  • Lassen Sie sich von wirkungsvollen Coaching Tipps inspirieren.
  • Erfahren Sie als Erster von neuen Rabattaktionen.